Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Johannis Sandstedt

Chagall in Sandstedt im November 2017

Hoher Besuch in Sandstedt: Lithographien von Marc Chagall aus der Sammlung von Frau Christa Kraemer gaben sich die Ehre! Themenschwerpunkte waren „Vergleich und Gegensatz mit Bildern aus unserer Orgelempore“ in einem Kunstdialog zwischen Frau Kraemer und Herrn Dr. Diederichs-Gottschalk sowie „Frauen in der Bibel“ in Darstellungen von Chagall. Viele interessierte Besucher – mehr als wir zu hoffen gewagt hatten – sahen sich die Kunstwerke an. Ein wunderbares Orgelkonzert mit Werken von Bach, Pachelbel, Boëllmann und anderen Komponisten in Betrachtung ausgewählter Werke Chagalls, gespielt von Kirchenkreiskantor Timo Corleis und ein Gottesdienst, gestaltet von der Frauengruppe „Die Kirchenweiber“ rundeten die Ausstellung ab.

Sehr beeindruckt zeigten sich Organisatorinnen und Besucher von Frau Kraemer, die an allen Tagen anwesend war und mit ihrem umfassenden Wissen über den Maler Marc Chagall und die abgebildeten Geschichten aus dem Alten Testament informierte.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden: den Menschen, die uns mit Staffeleien, Paletten und anderen Materialien geholfen haben; Herrn Dr. Diederichs-Gottschalk für seinen Part im Kunstdialog, Herrn Corleis für Musik auf unserer Orgel, die wir in der Bandbreite selten hören; bei Bianka Röper für die Versorgung während der Ausstellungstage; bei Thomas Rogalla für seine musikalische Begleitung im Gottesdienst. Der größte Dank jedoch geht an Frau Kraemer, ohne deren Sammlung an Chagall-Lithographien dieses Wochenende nicht möglich gewesen wäre!

Katja Aschen


Krippenspiel Weihnachten 2016 - Eine Ära geht zu Ende

"Sind die aber groß geworden“ war sicherlich nicht nur mein erster Gedanke, als die Krippenspiel“kinder“ am Heiligen Abend in die Kirche einzogen. Eine einmalige Idee, die sich Karla Mombeck und Sabine Holler für das Krippenspiel 2016 überlegt hatten: 15 inzwischen erwachsene Mitspieler aus den Krippenspielen der letzten 19 Jahre hatten sie zusammengerufen, um das letzte Krippenspiel unter ihrer Leitung zu gestalten. Selbstverständlich wurde die Geschichte der Geburt Jesu erzählt, diesmal jedoch eingebettet in eine Retrospektive der vielen Jahre, in denen Karla Mombeck und Sabine Holler die Planung, Organisation und Durchführung des Krippenspiels innehatten. Erinnerungen wurden wach, wie die Mitspieler damals als kleine (B)Engel die Kanzel stürmten, mit leiser Stimme große Nachrichten verkündeten oder manchmal auch viel zu schnell zum Ende kommen wollten.

Im Anschluss an das Krippenspiel hieß es Dank zu sagen an Karla Mombeck und Sabine Holler, die die Krippenspielgestaltung in andere Hände legen möchten. Als Erinnerung an diese aufregende Zeit erhielten beide eine Krippe in der Streichholzschachtel und ein Buch mit heiteren Weihnachtsgeschichten.                                                                                                                                                                       Katja Aschen



Krippenspiel Weihnachten 2015

Kirche auf dem Rad am 6. Juli 2014

Die Aktion Kirche auf dem Rad stand in diesem Jahr unter dem Motto „Glück“. In Sandstedt wurde zu dem Thema ein besonderer „Bücherflohmarkt“ organisiert, nach dem Motto: „Glück ist es, Zeit zum Lesen zu haben und ihr Glück ist es, dass Sie sich hier Bücher aussuchen und gegen eine Spende mitnehmen dürfen.“




Amtsantritt von Pastor Rösler mit Fähre und Trecker

Am Samstag, den 15. März 2014 war der erste Arbeitstag von Pastor Rösler in unseren Gemeinden. Als er auf der Fähre angekommen war, hatten ihm Karla Mombeck und Petra Vonsien, die beide zum Abholen herübergefahren waren, die traditionelle Kreuzfahne für die Weser- und Fährtaufen übergeben. Seine Anreise wurde von Kapitän Schultze mit lautem Tuten der Schiffssirene und mehreren Ehrenrunden der Fähre angekündigt. Auf der Sandstedter Seite angelandet,  wurde Pastor Rösler zusammen mit seiner Partnerin Aline Abel von Kirchenvorstehern  und etlichen Gemeindemitgliedern empfangen. Weiter ging es dann  mit Trecker und Planwagen durch die vier neuen Kirchengemeinden. In jeder Gemeinde wurde Halt gemacht und die Beiden  wurden willkommen geheißen.
Damit hatten wir eine alte Tradition aufgegriffen, die schon Superintendent Karl Ohnesorg (Superintendent in Sandstedt von 1887 – 1922) in seinen Erinnerungen beschrieben hat. Dort berichtet er, dass er am Bahnhof in Stubben von einer großen Anzahl von Gemeindegliedern empfangen wurde und die ihn in „ehrenvoller Corsofahrt (voran Landauer mit Familie Ohnesorg und dahinter etwa 15 Wagen) in das neue Heim geleiteten.“


Krippenspiel Weihnachten 2013


Kirche auf dem Rad 18. August 2013


Zeltgottesdienst zum Hafenfest in Sandstedt





Erstes Treffen  Seniorenkreis 65 +



Erstes Treffen "Kirchenweiber"


Krippenspiel 2012


Nikolauskonzert

Sankt Petersburger Harmonie

Verabschiedung Pastor Diederichs-Gottschalk 4. November 2012